Hintergrund
Logo
Cast
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Beziehungsfreie Butterfahrt (11)
Beziehungsfreie Butterfahrt (11)
Geschichtsanfang     Erster Comic -14 Tage Zurück Auf Twitter teilen 3 Auf facebook teilen Vor +14 Tage Aktuellster Comic     Geschichtsfluss
Blog
16. Juli 2014

Butter-Hafenein-fahrt

Während sich die Geschichte dem Ende nähert wollte ich ein paar Gedanken zum letzten "Strip" ("Experiment" trifft es eher) loswerden und einen kleinen Ausblick auf das was – teilweise als Resultat da draus – in Kürze so alles kommt.

Wenn man sich eine Comedy-Serie anschaut gibt es oft Szenen die sind unsagbar lustig und oder episch, ohne das sie je gezeigt werden. Vermutlich sind es sogar die lustigsten, denn sie finden ausschließlich im Kopf des Zuschauers statt. Beispiel gefällig?

Was für ein Monstrum muss Al Bundys Schwiegermutter sein, wird Sie doch mit einem Schwertransporter geliefert und mit den Kühen über die Weide getrieben? Wie episch muss das Feuer gewesen sein, das Allan Harper bei seiner blonden Freundin gelegt hat aber alles was man sieht ist eine brennen gelassene Pfeife und nach dem Schnitt ein paar entsetzte verrußte Menschen in verkokelten Klamotten.

Das hat natürlich mehrere Gründe. Das Abzubildende ist kaum adequat darstellbar, mit einem enormen (Kosten-)Aufwand verbunden oder ganz einfach nicht annähernd so lustig wie es in einer beschriebenen Retrospektive wirkt. Angenommen man sähe eine Familie aus einem brennenden Haus fliehen ist selbstverständlich selbst das auf Biegen und Brechen lustig inszenierbar (Slapstick) aber steht in keinem Verhältnis und würde möglicherweise nur Zuschauer verstören.

Gezeichnet geht da mehr ist meistens aber auch nicht viel anders; Ausnahmen Bestätigen wie immer die Regel. Das Mini-Skript (ja, es existiert tatsächlich eins) für diese kleine Storyline sah so auch eigentlich vor die "Es kann nicht mehr Schlimmer werden!"-Aussage mit Godzilla zu Pointieren und dann den Schnitt zu machen, nach dem Reminesziert wird was geschah. – Das passiert ja auch immer noch Teilweise. Wofür jetzt also diese Panelansammlung zwischendrin? – Die Antwort ist genauso unbefriedigend wie einfach: Ich hatte Lust dazu! Lust mal etwas mehr zu machen als die normalen, einfach inszenierten Strips. Und da das Ganze unmöglich in einer kleinen Zeichensitzung Abends für ein einzelnes Update möglich gewesen wäre, kam mir halt die Idee einfach nur nach und nach Panels aufzudecken.

-

Jetzt habe ich eigentlich damit gerechnet dafür gevierteilt zu werden. Kein Comicstrip? Keine Pointe? Und das über 2 Wochen? Da kann doch der rote Balken nur ins unermessliche schnellen!

Ist er aber nicht, im Gegenteil. Kaum ein Strip ist "grüner", öfters Bewertet (sicherlich natürlich der Standzeit auf der Startseite geschuldet) und ich kann sehen dass nicht Wenige tatsächlich für jedes Panel-Update wieder gekommen sind (Besucherzahlenanstieg).

Ich freue mich darüber, sehr sogar. Weil es mir zeigt, dass ich nicht auf die Strips festgenagelt bin. Logische Konsequenz? – Erstmal keine! Diese Story geht voraussichtlich am 6. August zu Ende und ich in eine kleine Sommerpause, gefolgt von ein paar Einzelstrips (Nerdshit! ENDLICH!!! ) und dem Finale der Weihnachtsgeschichte. Sprich: Ich möchte (und werde) alle losen Enden 2015 abgeschlossen haben, in dem Jahr wird die Seite übrigens stattliche 10 Jahre alt.

-

Zehn Jahre, fast ein Äquivalent zu Methusalem. Da kam und ging so manch anderer Webcomic-Blog, die meisten an mir vorüber und manche auch zielstrebig an mir vorbei... Richtung Erfolg.

In den 10 Jahren bin ich vom Studenten, zum Angestellten zum Selbstständigen geworden; vom Wohnklo mit Internet in eine Behausung mit mehr als 1 Zimmer gezogen und vom ewigen Junggesellen zum verheirateten Familienvater geworden. – Die meisten verstorbenen Blogs, Rollenspielrunden oder anderen Hobbys erlagen für gewöhnlich einer dieser Lebensumstandsänderungen.

Bei mir nicht.

Aus dem ganz einfachen Grund, dass ich den "Trick" angewandt habe mein Hobby zur Arbeit zu machen. Das kann nicht jeder, wofür ich sehr dankbar bin, fast so dankbar wie Kunden die akzeptieren das ich trotzdem Geld will; obwohl mir meine Arbeit Spaß macht.

Einen Haken hat die Sache trotzdem. Der Comicstrip hat etwas von seinem entspannenden Freizeitausgleichsfaktor verloren, wenn ich den Rest des Tages sowieso schon gezeichnet habe. Man könnte also sagen ich habe nicht meine Arbeit verzaubert, sondern mein Hobby verhext. Fester Updaterythmus und zu erfüllende Erwartungshaltung klingen dann plötzlich nach Arbeit.

-

Doch, blickend auf das kleine Experiment, existieren diese Auflagen scheinbar nur in meinem Kopf. Deswegen möchte ich, sobald alle losen Enden verbunden sind mit etwas "neu" beginnen. Mit etwas das ich eigentlich von Anfang an machen wollte und die ganze Seite nur eine vorangehende Lockerungsübung sein sollte. Mit etwas das mir wieder Spaß macht und mich erfüllt. Was das ist?

Ein Langcomic den ich immer angekündigt aber doch zurückgehalten habe, weil dann natürlich nicht am Ende jedes Satzes eine Pointe Kontert und ich nicht im Wochentakt – in dem Stil den ich mir Vorstelle – eine Seite fertig bekommen würde. Ein kleiner Traum, seit fast 20 Jahren und immer nur in der Restzeit der Restzeit bearbeitet und bereits 4 Mal von vorne begonnen... weil die eigene Zeichenqualität (und Anspruch) immer höher geworden sind. (Ich wollte es halt immer "auf einen Schlag" veröffentlichen.) Gezeichnet nach einem Skript an das ich seit 8 Jahren keine Hand mehr angelegt habe, weil es immer noch toll finde und lediglich ab und an die Welt drumherum weiter ausarbeite.

Wenn ich also darf – und scheinbar darf ich – würde ich mir meinen kleinen Traum gern erfüllen und (neben ein paar wenigen Strips wenn mich gerade was in der Spielewelt beschäftigt) ab dem nächsten Jahr an dieser Stelle meinen Langcomic veröffentlichen. Mit einzeln aufdeckenden Panels (um die Wartezeiten zu verkürzen und mich am Zeichnen zu halten – innerer Schweinehund halt) um die längeren Erstellzeiten etwas zu kaschieren; mitunter humorvoll aber ohne zwingende Pointe. Dann geht es hier auch noch mindestens weitere 10 Jahre rund!

Ich hoffe ihr seid dabei! - DS_Nadine

Kommentare anzeigen/ schreiben 3
02. April 2021

Klimaprämie fix erklärt aus sehr aktuellem Anlass

Für all Diejenigen die den Comicstrip heute nicht verstehen möchte stark vereinfacht erklären was die "Klimaprämie" ist. Und wenn ihr das Prinzip gut findet bitten eine Petition dazu (im Bundestag selbst) mitzuzeichnen!

Seit dem ersten Januar 2021 gibt es eine CO2 Steuer, was bedeutet, dass alle Produkte -je nachdem wie viel CO2 sie bei der Herstellung verursachen- entsprechend teurer werden. Diese Steuer ist lt. Fachleuten aktuell viel zu gering angesetzt um einen Effekt zu haben (aktuell 25€ pro Tonne CO2, was z.B. Benzin ca. 10ct teurer macht den Liter). Eine Begründung dafür ist, einkommensschwache Haushalte nicht zu belasten.

Doch damit dies nicht geschieht gibt es andere Instrumente, wie die leider wenige bekannte "Klimaprämie". Ein der Politik bekanntes Modell, von vielerlei Fachleuten entworfen, finanzschwache Haushalte nicht nur zu entlasten, sondern Sie sogar besser zu stellen.


Wie funktioniert es?

Ein Teil aller CO2 Abgaben kommen in einen Topf und aus diesem Topf bekommt jeder Bundesbürger eine feste "pro Kopf" Ausschüttung. Reduzieren wir das der Einfachheit halber im folgendem Beispiel auf zwei Personen und den vollen Betrag.

Zum Einen einen Empfänger von ALGII, der eh schon weit unter den Bundesdeutschen Verhältnissen lebt (auch im CO2 Ausstoß), in einer kleinen Wohnung, ohne Auto und ohne sich einen Urlaubsflug leisten zu können. Sagen wir hypotetisch, seine Ausgaben erhöhen sich bei einer drastischen CO2 Steuer um 50€ im Monat.

Zum Anderen haben wir einen Eigenheimbesitzer, mit einem SUV und zwei Flugreisen im Jahr. Sagen wir (wieder hypotetisch), seine Ausgaben erhöhen sich um 200€ im Monat.

Jetzt packen wir beide beträge in einen Topf, das wären 250€ und verteilen das Geld in gleichen Teilen zurück. Der ALGII Empfänger erhält 125€ zurück, also mehr als er bezahlt hat. Er wird dafür belohnt das er (wenn auch vielleicht unfreiwillig) Klimaschonend lebt. Die Andere Person zahlt drauf.

Auf diese Art und Weise agiert man nicht nur sozial gerecht, sondern "belohnt" Klimaschutz auch und macht ihn weiter erstrebenswert. Der Allgemeine Schnitt würde sich senken und man wird belohnt solange man unter dem Durchschnitt liegt und nicht bestraft wenn man zum Durchschnitt gehört. - Und das werden die Meisten, denn nicht vergessen: "Das reichste ein Prozent der Weltbevölkerung verursacht einer Studie zufolge mehr als doppelt so viele klimaschädliche Kohlendioxid-Emissionen wie die ärmere Hälfte der Menschheit zusammen." - Die Zeit


Wer die Zeit/ das Interesse mitbringt, findet das Ganze auch hier ausführlicher erklärt:



Warum das jetzt alles?

Generell sollte (und wird) ein richtiger Comic hierzu noch auf www.klimacomic.de erscheinen; hier hat mich aber gerade die Realität der Dinge eingeholt.

Dieses ganze tief ausgearbeitete Modell stand nie wirklich zur Debatte als die CO2 Steuer verhandelt (und nachverhandelt) wurde. Das soll jetzt aber mit einer Petition im Bundestag nachgefordert werden. Erreicht diese Petition 50.000 Unterzeichner (bis zum 6. April) muss der Petitionsausschuss des Bundestages einzeln mit der Petition befassen.

Ich würde mich also sehr freuen, wenn Ihr das Ganze mitzeichnet:


Schaffen wir das noch? Vermutlich nicht, aber das hält mich nicht davon ab es zu versuchen! ^_~

So oder so, wünsche ich euch frohe Ostern! - DS_Nadine

Kommentare anzeigen/ schreiben 4
Serien
Armer Geddon
Eine (neue) DSQ Weihnachtsgeschichte
Erschienen
Stripserie
2010 - AKTIV
118 Seiten
Fünf Flaschen für ein Findelkind
Erschienen
Stripserie
2013 - 2014
61 Seiten
Die Space Putze
Erschienen
Albenformat
2008 - 2013
33 Seiten
Verlustangst
Erschienen
Stripserie
2012
40 Seiten
Frühlingserwachen
Erschienen
Stripserie
2011
17 Seiten
Eine DSQ Weihnachtsgesch.
Erschienen
Albenformat
2006
6 Seiten
Oja-Majo SaYaKo
Erschienen
Albenformat
2003
13 Seiten
Träume
Erschienen
Albenformat
2003
6 Seiten
Erscheinungsjahre
Alle Comics 2021 | 10 Seiten
Alle Comics 2020 | 27 Seiten
Alle Comics 2019 | 6 Seiten
Alle Comics 2018 | 4 Seiten
Alle Comics 2017 | 4 Seiten
Alle Comics 2016 | 18 Seiten
Alle Comics 2015 | 31 Seiten
Alle Comics 2014 | 41 Seiten
Alle Comics 2013 | 79 Seiten
Alle Comics 2012 | 98 Seiten
Alle Comics 2011 | 98 Seiten
Alle Comics 2010 | 95 Seiten
Alle Comics 2009 | 59 Seiten
Alle Comics 2008 | 51 Seiten
Alle Comics 2007 | 43 Seiten
Alle Comics 2006 | 50 Seiten
Alle Comics 2005 | 62 Seiten
Kategorien
Anime | 1 Seiten
Comics | 9 Seiten
Demolitionsquad | 71 Seiten
Feiertage | 69 Seiten
Filme | 8 Seiten
Finanzen | 9 Seiten
Fuppes-TV | 14 Seiten
Gastcomic | 23 Seiten
Geld | 8 Seiten
Geschichte | 1 Seiten
Gesellschaft | 60 Seiten
Leben | 177 Seiten
Medien | 11 Seiten
Politik | 13 Seiten
Rollenspiele | 10 Seiten
Sport | 6 Seiten
Technik | 26 Seiten
Tod | 48 Seiten
Urlaub | 4 Seiten
Videospiele | 186 Seiten
Wetter | 18 Seiten
twitter facebook rss feed Unterstütz uns auf Steady Wunschzettel english