Hintergrund
Logo
Cast
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
WoW Cataclysm
WoW Cataclysm
     Erster Comic -14 Tage Zurück Auf Twitter teilen 8 Auf facebook teilen Vor +14 Tage Aktuellster Comic    
Unterstütz uns auf Steady
Blog
25. November 2010
Beschämt mich! Flattr this Nachdem ich auf CTRL+Alt+Del heute durch diesen Comicstrip herausgefunden habe, dass die Welt von Azeroth gerade von Drachen Plattgemacht wird, um die Gegend organisch in das neue Setting vom kommenden AddOn Cataclysm umzuwandeln, war ich doch sehr angetan. – Viel angetaner aber noch davon, dass es ein Achievement dafür gibt, wenn man es schafft sich in den Feuerstrahl des Drachen zu werfen - woraufhin man stirbt, was aber niemanden abhält. A pros pros Cataclysm. Kauft es doch, am besten über einen der auf der Seite laufenden Links. ^_~ - Warum ich das gerade jetzt schreibe?   Wer seine Webcomics gerne mag, sollte auf jeden Fall weiterlesen und einmal schauen wie er seine Lieblingsautoren (aber auch Musiker und andere Künstler, Blogger & Co.) fördern oder einfach mal ein kleines 'Danke' ausdrücken kann. Einen einzelnen Punkt davon zu befolgen kann Künstlerleben retten! ^_~   Block nich! |  Wie viele andere Webseiten hat auch Demolitionsquad diverse Bannerwerbungen. Die vereinzelten Anzeigen auf der Startseite sind meist von anderen Webcomic-Kollegen, die durchaus Lesenswert sind. Die in die Spieletests eingebundenen Amazon-Anzeigen passen von der Produktauswahl genau zum jeweiligen Spiel und sind grafisch eingebunden und unauffällig gehalten. Alle anzeigen die über 'Darstellung' abgerechnet werden finanzieren so den jeweiligen Betreiber. Dafür müssen sie aber auch angezeigt werden, was natürlich nicht passiert wenn euer Werbeblocker aktiv ist. - Mein Appell also den Werbeblocker für gern Besuchte Seiten, die bewusst auf nervige LayerAds (nervige aufloppende Werbeanzeigen die die ganze Webseite verdecken) verzichten, auszuschalten.   Klick ich! |  Andere Anzeigen werden über das Anklicken bezahlt, so z.B. AdSense (hier nicht zu finden). Wer denkt es ist eine gute Idee bei seinem Lieblingsautor wie wild auf diese Anzeigen zu hämmern um ihm Geld zu schenken, der sei darauf hingewiesen, dass Google nicht nur die Klicks nicht zählt, sondern auch die Seite wegen illegalen Wettbewerbs vom Service aussperrt. - Klicken gerne, aber nur wenn tatsächlich annähernd Interesse besteht.   Kauf mich! |  Die dritte Werbeform, die noch einen Schritt weiter geht als die Entlohnung fürs klicken, ist eine Entlohnung fürs kaufen. Wer also Links zu einem Shop nachgeht, wie hier auf der Seite zu Amazon, spendet 5% seines Kaufpreises (minus MwSt.) an die Seite die den Link anbietet; ohne jegliche Mehrkosten für den Besteller. Wer also über einen Spieletest einem Link folgt und das jeweilige Spiel bestellt, gibt uns, bei einem 70€ Titel ca. 3€ ab. (Man kann den Links auch folgen und einfach etwas anderes bestellen.) - Wer eh etwas bestellen will, sollte ab und an mal an seine Lieblingswebseite denken. ^_~   Schäm Dich! |  Noch relativ neu ist Flattr. Das ist eigentlich keine Werbung, sondern ein direktes 'Dankeschön' an die liebst besuchten Webseiten. Was sich etwas kompliziert anhören mag ist im Grunde ganz einfach. Man gibt am Anfang des Monats ein 'Spendenbudget' an, mindestens 2 Euro.  Jedes Mal wenn einem etwas gefällt klickt man auf den 'Flattr'-Button, den mittlerweile viele Blogs und Webcomics eingebunden haben. Am Ende des Monats werden dann Eure 2 Euro durch die Anzahl der Klicks geteilt und jeder bekommt seinen Anteil. Klickt ihr also nur bei einem, bekommt der 2 Euro; klickt ihr bei hundert Leuten bekommt jeder zwei Cent. Flattr Buttons sind bei uns auf der Hauptseite rechts und in jedem Blogeintrag/ Spieletest. - Eine gute Idee um Seiten Werbefrei zu machen, die man ins Auge fassen kann.
Ich persönlich mag das Prinzip von Flattr. Leider kann ich es hier nicht ganz so fluppiglich einbinden wie andernorts in WordPress, das System auf dem die meisten Web-Comics laufen. Aber ich würde mir wünschen, dass sich das Prinzip durchsetzt und man irgendwann mal ganz auf Werbung verzichten kann.  -  DS_Nadine
Kommentare anzeigen/ schreiben 8
02. April 2021

Klimaprämie fix erklärt aus sehr aktuellem Anlass

Für all Diejenigen die den Comicstrip heute nicht verstehen möchte stark vereinfacht erklären was die "Klimaprämie" ist. Und wenn ihr das Prinzip gut findet bitten eine Petition dazu (im Bundestag selbst) mitzuzeichnen!

Seit dem ersten Januar 2021 gibt es eine CO2 Steuer, was bedeutet, dass alle Produkte -je nachdem wie viel CO2 sie bei der Herstellung verursachen- entsprechend teurer werden. Diese Steuer ist lt. Fachleuten aktuell viel zu gering angesetzt um einen Effekt zu haben (aktuell 25€ pro Tonne CO2, was z.B. Benzin ca. 10ct teurer macht den Liter). Eine Begründung dafür ist, einkommensschwache Haushalte nicht zu belasten.

Doch damit dies nicht geschieht gibt es andere Instrumente, wie die leider wenige bekannte "Klimaprämie". Ein der Politik bekanntes Modell, von vielerlei Fachleuten entworfen, finanzschwache Haushalte nicht nur zu entlasten, sondern Sie sogar besser zu stellen.


Wie funktioniert es?

Ein Teil aller CO2 Abgaben kommen in einen Topf und aus diesem Topf bekommt jeder Bundesbürger eine feste "pro Kopf" Ausschüttung. Reduzieren wir das der Einfachheit halber im folgendem Beispiel auf zwei Personen und den vollen Betrag.

Zum Einen einen Empfänger von ALGII, der eh schon weit unter den Bundesdeutschen Verhältnissen lebt (auch im CO2 Ausstoß), in einer kleinen Wohnung, ohne Auto und ohne sich einen Urlaubsflug leisten zu können. Sagen wir hypotetisch, seine Ausgaben erhöhen sich bei einer drastischen CO2 Steuer um 50€ im Monat.

Zum Anderen haben wir einen Eigenheimbesitzer, mit einem SUV und zwei Flugreisen im Jahr. Sagen wir (wieder hypotetisch), seine Ausgaben erhöhen sich um 200€ im Monat.

Jetzt packen wir beide beträge in einen Topf, das wären 250€ und verteilen das Geld in gleichen Teilen zurück. Der ALGII Empfänger erhält 125€ zurück, also mehr als er bezahlt hat. Er wird dafür belohnt das er (wenn auch vielleicht unfreiwillig) Klimaschonend lebt. Die Andere Person zahlt drauf.

Auf diese Art und Weise agiert man nicht nur sozial gerecht, sondern "belohnt" Klimaschutz auch und macht ihn weiter erstrebenswert. Der Allgemeine Schnitt würde sich senken und man wird belohnt solange man unter dem Durchschnitt liegt und nicht bestraft wenn man zum Durchschnitt gehört. - Und das werden die Meisten, denn nicht vergessen: "Das reichste ein Prozent der Weltbevölkerung verursacht einer Studie zufolge mehr als doppelt so viele klimaschädliche Kohlendioxid-Emissionen wie die ärmere Hälfte der Menschheit zusammen." - Die Zeit


Wer die Zeit/ das Interesse mitbringt, findet das Ganze auch hier ausführlicher erklärt:



Warum das jetzt alles?

Generell sollte (und wird) ein richtiger Comic hierzu noch auf www.klimacomic.de erscheinen; hier hat mich aber gerade die Realität der Dinge eingeholt.

Dieses ganze tief ausgearbeitete Modell stand nie wirklich zur Debatte als die CO2 Steuer verhandelt (und nachverhandelt) wurde. Das soll jetzt aber mit einer Petition im Bundestag nachgefordert werden. Erreicht diese Petition 50.000 Unterzeichner (bis zum 6. April) muss der Petitionsausschuss des Bundestages einzeln mit der Petition befassen.

Ich würde mich also sehr freuen, wenn Ihr das Ganze mitzeichnet:


Schaffen wir das noch? Vermutlich nicht, aber das hält mich nicht davon ab es zu versuchen! ^_~

So oder so, wünsche ich euch frohe Ostern! - DS_Nadine

Kommentare anzeigen/ schreiben 4
News
02.06.2021
Comicstrip
Armer Geddon - Kap. 7 (53)
Letzte Updates
25.05.2021
Comicstrip
Armer Geddon - Kap. 7 (52)
Letzte Updates
06.05.2021
Comicstrip
Armer Geddon - Kap. 7 (51)
Letzte Updates
twitter facebook rss feed Unterstütz uns auf Steady Wunschzettel english