Hintergrund
Logo
Cast
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
High Speed Money
High Speed Money
     Erster Comic -14 Tage Zurück Auf Twitter teilen 3 Auf facebook teilen Vor +14 Tage Aktuellster Comic    
Blog
29. August 2011
Mit Aktien reich werden für Dummies

Wer kennt es nicht, das todsichere Prinzip um mit einem Trick sein Geld beim Glücksspiel zu vermehren. Es gibt keins, mag der ein oder andere denken aber das ist nicht ganz richtig. Der Trick um im Kasino reich zu werden ist es, der Kasinobesitzer zu sein! - Als 'Spieler' bin ich keinerlei Spiel abgeneigt, auch Glücksspiel ist grundsätzlich erst einmal interessant, wiederstrebt aber dem Mathematiker in mir.

Wie komme ich darauf und was hat das Ganze mit dem aktuellen Comicstrip zu tun? Zwei Dinge!

Zum einen weiß der ein oder andere ja, dass ich jeden Werktag zur Mittagszeit, die Updates der Seite auch auf Facebook poste. Neben dieser freiwilligen Form des Werbeempfangs gibt es natürlich auch noch diverse kleine Anzeigen auf dort. Am meisten ins Auge sticht mir immer wieder ein an einen Ferrari gelehnter Herr, der mit einem schnellen, hohen Einkommen wirbt. Tatsächlich führt die Seite nur zu zwei 'netten Jungs', die eine unglaubliche Entdeckung gemacht haben; wie man beim Roulette reich werden kann und diese Erkenntnis mit einem teilen. Die besten zwei Kasinos, wo man das mal ausprobieren sollte, mit einem kleinen Startgeld für die Anmeldung, werden direkt verlinkt.

Natürlich gehören diese beiden Online-Casinos ein und demselben Betreiber und die Verfasser des Artikels geben keine netten Empfehlungen sondern betreiben eine unlautere Form der Werbung, zumal das propagierte Spielprinzip nicht funktioniert.

Der propagierte 'Trick‘ (NICHT ANWENDEN!!!) ist übrigens folgender: Setzt einen Euro auf eine Farbe beim Roulette. Gewinnt ihr, habt ihr euer Geld verdoppelt. Verliert ihr, setzt ihr einfach im nächsten Schritt das doppelte, um den Verlust auszugleichen. Irgendwann kommt schon eure Farbe. - In der Realität scheitert das Ganze an mehreren Enden. Erstens erreicht man bei einer Verdopplung schnell astronomische Geldbeträge die niemand einzahlen kann. Ist die Farbe 9 Mal Falsch gekommen, muss man bereits 512€ setzen und hat schon 511€ verjuxt.  Zweitens gibt es, um solche Arten des Spielens auszuschließen, normalerweise ein Minimal- und einen Maximaleinsatz und drittens gewinnt ihr am Ende immer nur EINEN EURO, weil der Rest nur das bereits verjuxte Geld ausgleicht.

 

Ein viel etablierterer Beruf als 'Spielsüchtiger' ist bekanntlich der Aktienbroker. Oft und gerne wird der Aktienhandel in den Populärmedien ja mit einem reinen Glücksspiel verglichen. Kenner wissen natürlich, das ist völlig anders.

So beschäftigte es mich neulich, dass in meinem Umkreis plötzlich mit Aktien spekuliert wird. Nicht mit richtigen Aktien, mit Firmen an deren Wachstum man glaubt - so wie das ursprünglich mal geplant war - sondern mit Hebelgeschichten und An- und (Leer-)Verkäufen im Sekundentakt oder sogar der Möglichkeit auf einen Kursverlust zu 'wetten'. Als eben genannter 'Spieler' der ich bin, bin ich bei so etwas natürlich durchaus interessiert. Große Freude überkam mich, als ich für die Anmeldung direkt 25€ echten Geldes zum spekulieren gutgeschrieben bekommen habe. Ganz so wie in einem Online-Kasino!

Nein, das sind bestimmt nur persönliche Vorbehalte. Die Kurven von Aktien entwickeln sich ja bekanntlich aus guten Gründen, und nicht weil ein verschreckter Hühnerhaufen mal An- und mal Verkaufen ruft… auch wenn man den Unterschied oft nicht erkennt. Doch wenn Jedermann über moderne Mittel der Internetkommunikation mit Aktien handeln kann, ohne den Hauch eine Ahnung zu haben was er dort tut, ist dann nicht die Chance ob die Aktienkurve in den nächsten 5 Minuten hoch oder runter geht genau 50%, bzw. Rot oder Schwarz?

Nein, der Vergleich zählt ja schon wieder nicht, denn immerhin hat ein Roulettetisch die Berühmte Null. Bei der gewinnt die Bank und alle gehen leer aus. Somit ist die Chance zu gewinnen eben nicht 50%. Dumm nur das die Bank, also die Bank die für die Aktien-Transaktionsgeschäfte zuständig ist, Gebühren nimmt. Im Kasino wie an der Börse gewinnt also in jedem Fall die Bank, während alle anderen nur ihr Restgeld umverteilen.

Der 'Trick' der beiden netten Jungs funktioniert hier übrigens genauso gut.  -  DS_Nadine

Kommentare anzeigen/ schreiben 3
02. April 2021

Klimaprämie fix erklärt aus sehr aktuellem Anlass

Für all Diejenigen die den Comicstrip heute nicht verstehen möchte stark vereinfacht erklären was die "Klimaprämie" ist. Und wenn ihr das Prinzip gut findet bitten eine Petition dazu (im Bundestag selbst) mitzuzeichnen!

Seit dem ersten Januar 2021 gibt es eine CO2 Steuer, was bedeutet, dass alle Produkte -je nachdem wie viel CO2 sie bei der Herstellung verursachen- entsprechend teurer werden. Diese Steuer ist lt. Fachleuten aktuell viel zu gering angesetzt um einen Effekt zu haben (aktuell 25€ pro Tonne CO2, was z.B. Benzin ca. 10ct teurer macht den Liter). Eine Begründung dafür ist, einkommensschwache Haushalte nicht zu belasten.

Doch damit dies nicht geschieht gibt es andere Instrumente, wie die leider wenige bekannte "Klimaprämie". Ein der Politik bekanntes Modell, von vielerlei Fachleuten entworfen, finanzschwache Haushalte nicht nur zu entlasten, sondern Sie sogar besser zu stellen.


Wie funktioniert es?

Ein Teil aller CO2 Abgaben kommen in einen Topf und aus diesem Topf bekommt jeder Bundesbürger eine feste "pro Kopf" Ausschüttung. Reduzieren wir das der Einfachheit halber im folgendem Beispiel auf zwei Personen und den vollen Betrag.

Zum Einen einen Empfänger von ALGII, der eh schon weit unter den Bundesdeutschen Verhältnissen lebt (auch im CO2 Ausstoß), in einer kleinen Wohnung, ohne Auto und ohne sich einen Urlaubsflug leisten zu können. Sagen wir hypotetisch, seine Ausgaben erhöhen sich bei einer drastischen CO2 Steuer um 50€ im Monat.

Zum Anderen haben wir einen Eigenheimbesitzer, mit einem SUV und zwei Flugreisen im Jahr. Sagen wir (wieder hypotetisch), seine Ausgaben erhöhen sich um 200€ im Monat.

Jetzt packen wir beide beträge in einen Topf, das wären 250€ und verteilen das Geld in gleichen Teilen zurück. Der ALGII Empfänger erhält 125€ zurück, also mehr als er bezahlt hat. Er wird dafür belohnt das er (wenn auch vielleicht unfreiwillig) Klimaschonend lebt. Die Andere Person zahlt drauf.

Auf diese Art und Weise agiert man nicht nur sozial gerecht, sondern "belohnt" Klimaschutz auch und macht ihn weiter erstrebenswert. Der Allgemeine Schnitt würde sich senken und man wird belohnt solange man unter dem Durchschnitt liegt und nicht bestraft wenn man zum Durchschnitt gehört. - Und das werden die Meisten, denn nicht vergessen: "Das reichste ein Prozent der Weltbevölkerung verursacht einer Studie zufolge mehr als doppelt so viele klimaschädliche Kohlendioxid-Emissionen wie die ärmere Hälfte der Menschheit zusammen." - Die Zeit


Wer die Zeit/ das Interesse mitbringt, findet das Ganze auch hier ausführlicher erklärt:



Warum das jetzt alles?

Generell sollte (und wird) ein richtiger Comic hierzu noch auf www.klimacomic.de erscheinen; hier hat mich aber gerade die Realität der Dinge eingeholt.

Dieses ganze tief ausgearbeitete Modell stand nie wirklich zur Debatte als die CO2 Steuer verhandelt (und nachverhandelt) wurde. Das soll jetzt aber mit einer Petition im Bundestag nachgefordert werden. Erreicht diese Petition 50.000 Unterzeichner (bis zum 6. April) muss der Petitionsausschuss des Bundestages einzeln mit der Petition befassen.

Ich würde mich also sehr freuen, wenn Ihr das Ganze mitzeichnet:


Schaffen wir das noch? Vermutlich nicht, aber das hält mich nicht davon ab es zu versuchen! ^_~

So oder so, wünsche ich euch frohe Ostern! - DS_Nadine

Kommentare anzeigen/ schreiben 4
Serien
Armer Geddon
Eine (neue) DSQ Weihnachtsgeschichte
Erschienen
Stripserie
2010 - AKTIV
118 Seiten
Fünf Flaschen für ein Findelkind
Erschienen
Stripserie
2013 - 2014
61 Seiten
Die Space Putze
Erschienen
Albenformat
2008 - 2013
33 Seiten
Verlustangst
Erschienen
Stripserie
2012
40 Seiten
Frühlingserwachen
Erschienen
Stripserie
2011
17 Seiten
Eine DSQ Weihnachtsgesch.
Erschienen
Albenformat
2006
6 Seiten
Oja-Majo SaYaKo
Erschienen
Albenformat
2003
13 Seiten
Träume
Erschienen
Albenformat
2003
6 Seiten
Erscheinungsjahre
Alle Comics 2021 | 10 Seiten
Alle Comics 2020 | 27 Seiten
Alle Comics 2019 | 6 Seiten
Alle Comics 2018 | 4 Seiten
Alle Comics 2017 | 4 Seiten
Alle Comics 2016 | 18 Seiten
Alle Comics 2015 | 31 Seiten
Alle Comics 2014 | 41 Seiten
Alle Comics 2013 | 79 Seiten
Alle Comics 2012 | 98 Seiten
Alle Comics 2011 | 98 Seiten
Alle Comics 2010 | 95 Seiten
Alle Comics 2009 | 59 Seiten
Alle Comics 2008 | 51 Seiten
Alle Comics 2007 | 43 Seiten
Alle Comics 2006 | 50 Seiten
Alle Comics 2005 | 62 Seiten
Kategorien
Anime | 1 Seiten
Comics | 9 Seiten
Demolitionsquad | 71 Seiten
Feiertage | 69 Seiten
Filme | 8 Seiten
Finanzen | 9 Seiten
Fuppes-TV | 14 Seiten
Gastcomic | 23 Seiten
Geld | 8 Seiten
Geschichte | 1 Seiten
Gesellschaft | 60 Seiten
Leben | 177 Seiten
Medien | 11 Seiten
Politik | 13 Seiten
Rollenspiele | 10 Seiten
Sport | 6 Seiten
Technik | 26 Seiten
Tod | 48 Seiten
Urlaub | 4 Seiten
Videospiele | 186 Seiten
Wetter | 18 Seiten
twitter facebook rss feed Unterstütz uns auf Steady Wunschzettel english