Hintergrund
Logo
Cast
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Superhelden
Superhelden
Geschichtsanfang     Erster Comic -14 Tage Zurück Auf Twitter teilen 8 Auf facebook teilen Vor +14 Tage Aktuellster Comic     Geschichtsfluss
Blog
25. März 2013

Superhelden

Wer’s nicht direkt erkannt hat: Dieser Comicstrip ist eine (nicht abgesprochene) andere Perspektive auf DIESEN COMICSTRIP der lieben Sarah auf "Das Leben ist kein Ponyhof".

Bei der läuft nämlich momentan eine kleine (oder große, who knows?) Storyline wo Sie sich selbst zum (bisher unerfolgreichen) Superhelden aufschwingt.

Warum ich das aufgreife? – Weil es mich an ein unerzähltes Kapitel meines 'Schaffens' erinnert. (und ich würde ein weniger aufgeblasenes Wort benutzen, wenn mir eines einfiele.)

Auch wenn Superheldencomics den US-Comicmarkt zu Tode dominieren, habe ich mich immer gefragt warum es keine deutschen Comic-Superhelden gibt. Also nicht Superhelden in amerikanischen Heften die einen deutschen Namen haben, sondern auch in Deutschland spielend und idealerweise auch dort gezeichnet. David Boller macht es mit seinem Schweizer Superhelden "Tell" ja vor!

Zuerst mal war meine Annahme glücklicherweise Falsch. Es gibt deutsche Superhelden. In "Die Helden" und standalone "Dorn"! [Edit: Und auch wenn es kein typischer 'gezeichneter' Superheldencomic ist, muss Arne Schulenbergs "Union der Helden" erwähnt werden!]  – Alles andere was ich zu finden imstande war ging aber auf die satirische oder Klamauk Ebene.

Also habe ich mich aufgemacht selbst einen Superheldencomic zu gestalten. – Mit katastrophalen Ergebnissen. Es stellten sich die Fragen was ist denn erkennbar  'deutsch' und viel Schlimmer: Wie kann man einen als deutschen erkennbaren, ernsthaften Superhelden im Stil eines Supermann oder Kapitän Amerika erschaffen ohne mit dem Ergebnis ungewollt in eine rechtsradikale Schiene gedrückt werden zu können?

Also wird der Kruppstahlanzug weggelassen. Am besten man klaut wissentlich bei "Kick Ass" und nimmt einen normalen Menschen der einen Unterschied machen will. Nur das Setting wird verlagert,…  von New York nach Bielefeld.

Jetzt da wir einen politisch Korrekten Helden in einfallslosen Kostüm und langweiliger Umgebung haben, brauchen wir noch Superkräfte und/ oder Gadgets um Bösewichte in ihre Schranken zu verweisen und die Bösewichte selbst.

Und schon wieder schlitterte ich auf hauseigenem Glatteis. Superkräfte? Bösewichte züchtigen? – Das ist Selbstjustiz und als solche in Deutschland (glücklicherweise) nicht so heimisch wie in Übersee und deswegen auch nicht unbedingt gerne gesehen. Und die besagten Bösewichte und Verbrechen sind, wenn man seine Geschichte tatsächlich in der realen Welt ansiedeln will, ebenfalls eher ungreifbar. – Ein Bankenchef gibt einen schlechten Bösewicht ab und ganz nebenbei funktioniert die Welt nicht so einfach.  – Genau das worauf Sarahs Witz aufbaute. [Edit: Deswegen meine Kudos dafür das Thema anzupacken!]

Kann man wirklich nichts davon nicht-humoristisch aber interessant unter einen Hut bringen? Ich finde doch, wenn man das Ganze von hinten aufrollt. Unterwanderung von Konzernen und Banken, mit einem modernen Robin Hood… nur das Cape muss zu Tarnzwecken vielleicht weg. Und schupps bin ich wieder in einer Cyberpunk Shadowrun-Welt und meinem allerersten Skript ever; das seit Ewigkeiten rumstaubt und auf Umsetzung wartet. -_-

Irgendwann mach ich mal einen Kickstarter, … irgendwann!  -  DS_Nadine

Kommentare anzeigen/ schreiben 8
28. August 2017

Ein Update nach langer Zeit,... für lange Zeit.

Es ist ganz schön viel Zeit vergangen seit ich den letzten Comicstrip gebracht habe und für all diejenigen die hier immer noch halbwegs regelmäßig vorbeischauen ein kleines Statusupdate.
Wer in die Kommentare geschaut hat weiß das im April relativ plötzlich mein Vater gestorben ist, was dem eh schon nicht mehr so aktiven treiben meinerseits hier einen weiteren Dämpfer verpasst hat.

Was ich erst gar nicht mehr gepostet hatte ist das meine Mutter ihm Ende Mai noch viel unvorhersehbarer gefolgt ist.


Jetzt bin ich kein Kind von Traurigkeit aber auch mein Sohn hat seinen Opa verloren (der ihn zu weiten Teilen großgezogen hat) und für den ich da sein muss und den Opa ersetzen in Zeiten wo ich mehr zu tun habe als jemals zuvor (wo letzterer ihn normalerweise abholen gekommen wäre damit ich etwas mehr arbeiten kann).
Das verbunden mit ineinander verketteten Papierkram von zwei Sterbefällen, dem Auflösen (Renovierung & Entrümpelung) des Haushalts meiner Eltern und Verkauf, Schätzung und Meldung von deren Eigentum in einer... *hust*... nicht gänzlich einigen Erbkonstellation haben mir nicht viel Zeit zum Comiczeichnen gelassen.

Auch zu sonst nicht viel, nebenbei gesagt. Ich hab wohl in den letzten 3 Monaten keine 3 Stunden Computer gespielt und auch "gearbeitet" (also so gegen Geld; Tapeten runterreissen oder 3 Tage die Woche auf dem Amtsgericht sitzen zählt nicht) eher wenig.

Meine derzeitige Planung sieht aus das ich zum 1. Oktober mit dem wichtigsten durch bin. Bis dahin muss die Wohnung aufgelöst sein und auch allen Papierkram will ich bis dahin weg haben. Danach packe ich mir meine Kinder, hole mit denen erst einmal die Sommerferien nach (habe dann vielleicht auch mal Zeit um mir der Situation bewusst zu werden, wofür ich im Moment viel zu abgelenkt bin) und dann muss ich nach mehreren Monaten ohne Einkommen erst einmal wieder ans arbeiten kommen.

Also: Nein, ich bin nicht weg. Die Geschichte steht, ist fertig geschrieben bis zum Ende und wird auch beendet. (Gefolgt von einer kleinen Geschichte an den Cliffhanger davor, wo Nadine auszieht - mittlerweile 2 Jahre her - was tatsächlich ein Ende markieren sollte... und danach in anderer Form weiter gehen.)
Es wird aber noch dauern. Ich werde mich hier immer mal zwischendurch lebend melden oder auch einen Comic machen, wenn ich gerade einen extrem guten Tag habe, aber ehrlicherweise würde ich dieses Jahr nicht mehr mit viel von meiner Seite rechnen.

Weihnachten kommt aber ein Comic. Versprochen! ;) - DS_Nadine

Kommentare anzeigen/ schreiben 9
Serien
Armer Geddon
Eine (neue) DSQ Weihnachtsgeschichte
Erschienen
Stripserie
2010 - AKTIV
81 Seiten
Fünf Flaschen für ein Findelkind
Erschienen
Stripserie
2013 - 2014
61 Seiten
Die Space Putze
Erschienen
Albenformat
2008 - 2013
33 Seiten
Verlustangst
Erschienen
Stripserie
2012
40 Seiten
Frühlingserwachen
Erschienen
Stripserie
2011
17 Seiten
Eine DSQ Weihnachtsgesch.
Erschienen
Albenformat
2006
6 Seiten
Oja-Majo SaYaKo
Erschienen
Albenformat
2003
13 Seiten
Träume
Erschienen
Albenformat
2003
6 Seiten
Erscheinungsjahre
Alle Comics 2017 | 3 Seiten
Alle Comics 2016 | 18 Seiten
Alle Comics 2015 | 31 Seiten
Alle Comics 2014 | 41 Seiten
Alle Comics 2013 | 79 Seiten
Alle Comics 2012 | 98 Seiten
Alle Comics 2011 | 98 Seiten
Alle Comics 2010 | 95 Seiten
Alle Comics 2009 | 59 Seiten
Alle Comics 2008 | 51 Seiten
Alle Comics 2007 | 43 Seiten
Alle Comics 2006 | 50 Seiten
Alle Comics 2005 | 62 Seiten
Kategorien
Anime | 1 Seiten
Comics | 9 Seiten
Demolitionsquad | 71 Seiten
Feiertage | 69 Seiten
Filme | 8 Seiten
Finanzen | 9 Seiten
Fuppes-TV | 14 Seiten
Gastcomic | 23 Seiten
Geld | 8 Seiten
Geschichte | 1 Seiten
Gesellschaft | 60 Seiten
Leben | 177 Seiten
Medien | 11 Seiten
Politik | 13 Seiten
Rollenspiele | 10 Seiten
Sport | 6 Seiten
Technik | 26 Seiten
Tod | 48 Seiten
Urlaub | 4 Seiten
Videospiele | 186 Seiten
Wetter | 18 Seiten
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english