Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
16. Juli 2015

Thank you & Goodbye Mr. Iwata!

Letzte Wochenende ist der Präsident von Nintendo, Satoru Iwata, im Alter von 55 Jahren an Krebs gestorben...

Kein Verwandter, keine bekannte Legende oder omnipräsenter Star. Und dennoch geht mir die Nachricht sehr nahe.

Ich dachte immer, wenn mal ein Bud Spencer stirbt (oder Helmut Kohl oder Papst Johannes Paul), Figuren meiner Kindheit und Jugend die medial immer um mich waren, das mich das durchaus mitnehmen würde. Aber sie wären zum einen nicht so unerwartet aus dem Leben gerissen wie Iwata und zu keinem 'Star' ist die Beziehung so Lebendig, trotz ihrer eigentlichen Einseitigkeit.

Er hat gegeben und wir (Videospieler) nahmen oder lehnten ab, motzten oder feierten was da kam.

Das liegt daran das er nicht nur ein austauschbares Gesicht war, sondern auf allen Ebenen aktiv Involviert in dem was Nintendo aufzubieten hatte, von Entwicklung über Marketing bis zur Geschäftsführung.



Ich; wir als Spieler wissen das und deswegen haben wir ihn auch ganz besonders Wert geschätzt oder auch ganz besonders intensiv verachtet.

Das könnte man jetzt vielleicht auch über Steve Jobs schreiben, aber auch mit Iwata behielt Nintendo quasi das Gesicht eines Familienunternehmens. Persönlicher und gegen den Willen der Aktionäre handelnd; beständig und nicht wie ein Fähnchen im Wind. (Eine Führung die SEGA gut getan hätte, die quasi all das umgesetzt haben was man Nintendo seit Jahren nahelegt und daran kläglich zugrunde gehen.) Während die japanische Spielelandschaft zerbricht und alle fähigen Leute Konami, Capcom, SEGA und Co. verlassen (müssen) hat Nintendo sich im letzten Jahrzehnt unter Iwata behauptet. Mit Spielen die auf uns nie nischig 'japanisch' wirkten und dennoch auch nie wie an den Weltmarkt angepasste eierlegende Wollmilchsäue. Egal ob Super Mario oder Splatoon, die Spiele von Nintendo bieten ein Weltweit universell eingängiges Spielkonzept mit optischen Design losgelöst von irgendwelchen Ländergrenzen.

Ich hoffe das Nintendo auch ohne Iwata diesen Kurs beibehalten wird. Ich bin in jedem Fall dabei!

Viel mehr aber möchte ich diesem Mann ganz große Kudos zusprechen. Jemandem dem auch ich, wie viele Andere, immer ganz schon viel Gegenwind gegeben habe und Erfolge schnell vergessen ließ.



Nintendo war vor 10 Jahren (nach N64 und Gamecube) schon tot... und er hat es (mit Nintendo DS und Wii) gerettet.

Leider konnte er sich selbst nicht retten.


Ich hoffe nur wir, ich, haben ihm im Leben nicht zu viel 'shit' reingedrückt. Sein bestes zu geben, und das hat er zweifellos getan, und die ganze Zeit medial zerpflückt zu werden, läßt jeden irgendwann mit Bauchweh und Unzufriedenheit ins Bett gehen.


Seit ich Kinder habe, habe ich auf vieles einen neuen Blickwinkel bekommen. Auf Tod und Leben, aber auch auf Sorge und Freude. Als jemand der sich Nintendo ebenso wie viele schon lange entwachsen fühlte, entdecke ich mir meinem Sohn die Freude und Charme an den universellen Konzepten, frisch und doch vertraut und simpel, mit Freude wieder.



Alle anderen Spiele(hersteller) sind mit uns älter geworden, Nintendo aber ist für uns Jung geblieben! - DS_Nadine

0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|2 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts