Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
23. August 2013

Gamescom 2013 - Teil 2: Spiele für alte Säcke

Natürlich gibt es mehr Titel auf der gamescom als ich in einem vergleichsweise winzigen Blogpost unterbringen oder man abgrasen kann. Doch wem nützt auch die Info das Fifa 14 ein Fußballspiel, Call of Duty: Ghosts ein Shooter und Need for Speed: Rivals ein Rennspiel wird und welche marginalen Neuerungen es gibt?

Also haben sich Kollege Lachwitz und Ich vermehrt auf die frischen Titel abseits der Fortsetzungen gestürzt, was ganz nebenbei den netten Nebeneffekt hatte, das man nicht so lange anstehen musste. ^_~ - Meine Auswahl an Tops & Flops heute, Herr Lachwitz am Dienstag.

 

WORST: Das wohl platteste nicht Fortsetzungs-Spiel mit Tripple-A Budget und somit auch mit dem  nachhaltigsten negativen Eindruck ist sicherlich Mad Max: The Game

So macht man sich auf um Autos und Sprit zu klauen um seinen Wagen Aufzumotzen, um mit dem noch mehr Autos und Sprit klauen zu können. Dafür geht es in große Schrott-Festungen von anderen Wastelandern die auch nix anderes machen. Die sehen und hören Max trotz Wachposten in seiner blubbernden Karre in einer leeren Wüste auch nicht kommen und bieten so ein bisschen Wahlfreiheit fürs umbringen. – Spielerisch voll ok könnte es erzählerisch platter und die Welt unglaubhafter nicht sein. Wasser oder Essen sind unwichtig, Gegner hören Max weder heranfahren noch schießen, graben sich aber mitsamt Auto im Sand ein um ihn geskripteterweise hinterrücks zu überfallen. (Ich tippe auf eine Metakritik von ca.70% bei Release.)

 

BEST: Mit den bleibensten positiven Eindruck haben zwei Spiele hinterlassen. Beyond: Two Souls und Murdered: Soul Suspect.- Beides Spiele mit viel Seele, zumindest im Namen! ^_~

Beyond: Two Souls wirkt auf mich vor allem deshalb positiv, weil ich Produzent (und vormals auch immer Drehbuchschreiber) David Cage nicht mehr über den Weg traue und mit dem schlimmsten gerechnet habe. Dessen hochambitionierte Werke ließen sich am Ende des Tages immer in fast alle der folgende Elemente zerlegen: SIch selbst bemittleidende Hauptcharaktere in bedrückender Welt haben in der ersten halben Stunde Sex, um die Reife des Produktes zu betonen, während das Spiel mit Quicktime Events durch eine Story leitet die schnell einen übernatürlichen Touch bekommt, den Faden verliert und... äh... ALIENS!!!

Auch auf Beyond: Two Souls trifft lustigerweise wieder das meiste zu. Aber zum einen verwischen die Grenzen zwischen platten Quicktime Events und intuitiver schemenloser Bedienung zusehends, zum anderen schreibt David Cage diesmal die Story nicht mehr selbst; auch wenn er das 'deprimiert' und 'übernatürlich' im Lastenheft stehen hatte. Der Wechsel zwischen den Jodie und ihrem geisterhaften Freund gefällt und das man die beiden Charaktere auch auf zwei Spieler trennen kann sogar noch mehr.

Zurück bleibt eine Mischung aus Spiel und Film, die tatsächlich mal den Spagat schaffen könnte und die zudem hervorragend aussieht.

 

Murdered: Soul Suspect schlägt ebenfalls in die übernatürliche Schiene, denn man ermittelt als Geist eines Cops in seinem eigenen Mordfall, in einer verspukten Kleinstadt. Das ganze stellt sich dar als eine Mischung aus L.A. Noire und Ghost Trick

Das gezeigte war noch sehr simpel, aber großartige Kombinationsrätsel sind da durchaus möglich. Ist das der Fall steht ein großartiger Titel ins Haus, dem ich auch seinen unsympathischen Hauptcharakter verzeihe.

 

REST: Ansonsten Erwähnenswert

Tearaway, der neue PSVita Platformer der Little Big Planet Jungs, sieht nicht nur nett aus sondern die reichhaltigen eingebauten Vita Steuerungs-Besonderheiten integrieren sich erstaunlich gut und intuitiv und sorgen für frischen Wind.

Bombastisch aus sieht auch Vitas Killzone: Mercenary. Leider ein wenig auf Kosten der Bildrate.

Ganz im Gegensatz zu Sonic Lost World; zumindest auf WiiU. Das sieht vom Design her hervorragend aus, und läuft endlich auch mit butterweichen 60 Bildern pro Sekunde.

 

Soweit zumindest die Infos zu den interessantesten Spielen der Show,... für einen übersättigten alten Sack. (Es fehlen Watch Dogs als 'frische' Marke, was vermutlich daran liegt das ich es innerlich als 'Assassins Creed 2015' abgelegt habe und The Evil Within, weil mir die Zeit ausging.) Ein Highlight ist die Messe trotzdem, dank Xbox One, PS4 und Okulus Rift. Und spätestens mit der Ankündigung Fifa 14 kostenlos zu jeder vorbestellten Xbox One zu legen, sind die Karten für Europa in Köln neu gemischt worden.  -  DS_Nadine

0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|3 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts