Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
18. Januar 2013
Review
  STREET FIGHTER X TEKKEN
  [ 360 / PC / PS3 / PSV ]   

STREET FIGHTER X TEKKEN Street Fighter X Tekken, ein Spiel dessen Release für die großen Konsolen von einer Menge negativen Buhei begleitet wurde. Das lag vor allen Dingen an einem Packen von 12 Zusatzcharakteren, die sich mit auf der Scheibe befanden. Und wer jetzt bis zum Vita Release gewartet hat, kann sich vielleicht langsam denken warum das so war. Die wesentlich später erschienene Vita Version beinhaltet diese Charaktere als zusätzlichen Mehrwert (kleine Wiedergutmachung fürs warten) kostenlos. Und um Cross-Play dennoch (ohne zusätzlichen Download) zu ermöglichen, macht es Sinn die Charaktere von Vornherein mit auf die PS3-Scheibe zu Packen.
Nett: Wer die Vita Version kauft bekommt die Zusatzcharaktere auch auf PS3 freigeschaltet.

Wer würde für einen Blick unter Sakuras Rock keinen Schädelbruch erleiden wollen?!

Ansonsten ist das Spiel in sich identisch zum großen Bruder, dessen Test ihr HIER nachlesen könnt. Um die Kiste der Pandora rangelnd, geben sich diverse Street Fighter und Tekken Charaktere (plus Diverser Bonus-Charaktere aus dem Capcom, Namco und Sony Universum)gegenseitig auf die Omme.

Das klappt, je nach Größe eurer Händchen unterschiedlich gut. Fakt ist, dass die PS Vita nicht annähernd so gut in der Hand liegt wie ein Pad, aber Fakt ist auch: Da kann das Spiel nichts für.
Außerdem gibt es etwas Abhilfe. So könnt ihr, wie auch schon bei Street Fighter IV auf dem 3DS, komplizierte Moves einfach via Touchscreen Tasten auslösen. Und wem das zu doof ist, aber wie ich nach 2 Runden angespannten kämpfen Krämpfe in den Händen bekommt, hat vermutlich eh schon ein Grip Attachment.
(Das ist im wesentlichen eine Halterung für das Gerät mit zwei 'Hörnchen', womit sich das ganze mehr wie ein standard Controller anfühlt und Leuten mit grossen Händen (langen Daumen) etwas mehr Abstand vom Gehäuserand zu den Sticks und Buttons verschafft.)

Grafisch macht Street Fighter X Tekken eine gute Figur, steht seinem Heimkonsolen Konterfei aber dennoch etwas nach. Die Charaktermodelle sind zwar genauso detailliert wie auf PS3 und 360, die Beleuchtung ist aber schwächer. Das hört sich nach nichts an, aber da so einiges an Kontrast, Licht und Schatten auf den Figuren verloren geht, wirken diese einfarbiger, bzw. kontrastärmer und bunter und setzen sich nicht mehr so gut von den Hintergründen ab. Denn gerade auf dem farbintensiven OLED der PS Vita wirkt manches Areal wie aus dem Bonbon-Paradies. - Das variiert aber auch von Hintergrund zu Hintergrund.

Keine Panik! Die Touchscreen Flächen blenden aus und sind von hinten Bedienbar.

Die Hintergründe selbst müssen teilweise mit etwas weniger Details als bei den großen Versionen auskommen, schön anzusehen und genug zu gucken gibt es dennoch genug.
Und nur nochmal zur erneuten Info: Ich reite darauf rum weil ich die Unterschiede beleuchten will. Insgesamt sieht Street Fighter X Tekken auf PS Vita nämlich immernoch richtig gut aus, trotz kleiner Abstriche.

Die Kämpfer schmiegten sich Chameleonmäßig in ihre Umgebung ein, um unentdeckt zu bleiben...

Weitere Unterschiede oder Bonusse? Neben den Anfangs angesprochenen 12 Zusatzcharakteren gibt es 38 Alternativkostüme für den alten Kader, die besagten Touchscreen eingaben (die auch von hinten gemacht werden können), eine Galerie und einiges System-Obligatorisches (Near, Ad-Hoc, AR).


Review
 | As good as it gets!

Wenn ich ehrlich bin bevorzuge ich persönlich die große Version. Außer dass ich mir eine etwas gedämpfte Farbpalette gewünscht hätte, damit das OLED mir nicht die Zäpfchen von der Netzhaut brennt, vor allen Dingen wegen dem Handling. - Ich bekomme meinen Arcade Stick einfach nicht an die Vita gestöpselt.
Dennoch gilt: Street Fighter X Tekken ist auf PS Vita so gut wie es nur sein kann und wer Interesse hat kann bedenkenlos zuschlagen. Sei es weil keine PS3 oder 360 im Haus ist oder zusätzlich für unterwegs um in Übung zu bleiben oder für die Schulhofprügelei.

  -  DS_Nadine



Links:
Metakritik  

Share |
0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|3 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts