Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
04. Dezember 2012
Review
  LITTLE BIG PLANET KARTING
  [ PlayStation 3 ]   

LITTLE BIG PLANET KARTING Eigentlich gibt es doch genügend Rennspiele auf Konsole oder? Ob es nun die Need for Speed oder die ganzen Sonic Racer sind, meistens leben diese Reihen doch nur noch vom Ruhm vergangener Tage und hauen niemanden mehr wirklich vom Hocker.
[Anm. der Redaktion: Sonic Drift und die Hoverboardscheisse ignorieren, das neue Sonic & Allstars Racing Transformed ist genial!]

Und nun schon wieder ein neuer Fun Racer, aber exklusiv für Playstation 3 und auch noch von Sony. Ein Vergleich - und scheitern - im Vergleich zu Nintendos Aushängeschild Mario Kart scheint so gut wie vorprogrammiert.

Erschreckend: Rechte Tendenzen bei den braunen Sack-Gesichtern.

Fast jeder kennt die Little Big Planet Teile der vergangenen Jahre mit dem sympathischen Sackboy. Da diese neue Art von Spielform, in welcher sich der Spieler mal so richtig kreativ austoben konnte, so erfolgreich war, aber leider auch irgendwann an die Grenzen der Kreativität stieß, hat man das Spielprinzip einfach mit einem spaßigen Autospiel kombiniert und hofft nun, die Serie mit einer neuen Zielgruppe in Kontakt zu bringen. Ob das geklappt hat, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.
[Anm. der Redaktion: Wohl eher weil ModNation Racers völlig Charmefrei war, hat man das jetzt mal mit Litte Big Planet kombiniert... was man von vornherein hätte machen sollen.]

Beginnen wir mit der Story, welche in Rennspielen in den meisten Fällen zu vernachlässigen, bzw. gar nicht vorhanden ist. Wir befinden uns im Kunstwelt- Sonnensystem, wo alle Bewohner in Harmonie zusammen leben, wo Ideen sofort Wirklichkeit werden und keine Idee verloren geht. Die Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Erbauern und Designern. Doch plötzlich taucht Gefahr am Rande des Sonnensystems auf. Die Horter, Besucher aus einer anderen Welt, landen mit ihren Rennkarts auf Little Big Planet und entwenden alle Preis- und Punkteblasen, welche dafür sorgen, alle Einfälle in Materie umzuwandeln. Plötzlich gibt es keine neuen Level, Gebäude, Kostüme und Bäume mehr. Die Bewohner sind verzweifelt, aber sie haben einen Helden. Sackboy schnappt sich ein Kart eines verunglückten Horters und nimmt die Verfolgung der Ganoven auf.

Die Menü Optik ist einer Weltraumzentrale nachempfunden, welche man genau wie seinen Sackboy + Kart im 'Popit' Bereich verschönern/ bzw. verschandeln kann. Neben den üblichen Menüpunkten sind nur der Story Modus und der Level Editor hervorzuheben. Der Story Modus von LBPK schickt euch auf die Reise in 7 unterschiedliche Welten, welche es zu erobern gilt. Jeder Planet hat seinen eigenen Sackboy Charme und Thema, mal steht die Natur im Vordergrund, mal ist alles futuristisch angehaucht oder das Chaos bestimmt das Geschehen. Alles ist wunderschön und niedlich gestaltet und bietet eine Menge Abwechslung.
Auf jedem Himmelskörper sind verschiedene Rennen gegen die Horter zu bestehen. Ziel ist es natürlich als Erster durchs Ziel zu rauschen und auf dem Weg am besten alle Preisblasen einzusammeln. Nur so schaltet ihr das nächste Rennen/ Planeten frei, erhaltet Bonus Level und bekommt neue Karts, Kostüme und andere 'lebenswichtige' Utensilien, um eure Sackboy Welt zu modellieren. Insgesamt stehen 71 Level zur Auswahl, welche sich zu je ein Drittel in reine Rennen, Vs Level (Online/ Offline spielbar) und abgefahrene Herausforderungen bestehen. So habt ihr auch mal ein 2D Jump `n Run mit euerm Kart zu bewältigen, müsst einem waldfressenden Riesenmonster den Hintern wegballern, Horter LKW´s mit einem Flammenwerfer zu Leibe rücken oder euch nur mal an die Straßenverkehrsordnung halten. Zum Schluss der Sause gibt es dann sogar noch einen übel gelaunten Endgegner auf dem Heimatplaneten der Horter.

Calimero ist spielbarer Gastcharakter!

Die Steuerung des Sackgesichts funktioniert tadellos. Ob auf der Strecke gedriftet, beschleunigt, ausgebremst oder auch mal gehüpft wird, alles klappt wunderbar. Auch in luftigen Höhen, wenn man sein Gefährt über Abgründe, Vulkane oder Säure katapultiert oder per Seilkanone über die Gegner hinweg fliegt, gibt einem das Spiel die volle Kontrolle über sein Vehikel. Auch das Waffensystem der Karts besteht aus unterschiedlichen Waffengattungen, welche ein taktisches Vorgehen ermöglichen. Neben den zielsuchenden Raketen, Farbbomben, Elektrofeld, Vorspul- Zeitmaschine, Düsenantrieb und Minen, hängt es besonders davon ab, welche Position man gerade innehat. Da man die Waffen auch zur Abwehr gegnerischer Attacken benutzen kann, sollte man als Führender des Feldes immer eine Waffe für den Notfall dabei haben. Denn nur schnelles Fahren reicht hier nicht zum Sieg. Geschick bei der Benutzung der Waffen und das Abdrängen der Gegner in Abgründe/ Elektrospulen oder auch Säurebäder, sind genauso wichtig.

Erstes Ergebnis des Disneyschen Star Wars Einkaufes: Die Licht-Liane!
Heute schon in LBP Karting, morgen im Tarzan 3!

Fehlt noch das zweite Kernstück des Spiels, dem Level Editor im 'Ich' Bereich des Menüs. Hier sind dem Spieler sprichwörtlich keine Grenzen gesetzt sich in der Little Big Planet Karting Welt auszutoben. Aber je mehr Freiheiten man hat, umso komplizierter wird es, eine Rennstrecke nach eigenen Vorlieben zu gestalten. Besonders Anfänger, aber auch Profis, sollten/ müssen unbedingt einen Blick auf die 57 (!!!) Trainingseinheiten werfen, in denen dem Käufer die unendlichen Möglichkeiten des Sackboy Universums erläutert werden. Für Trophäenjäger ist das anschauen sowieso Pflicht, denn nur wer alle 57 kurzen und langen Erklärungen angeschaut hat, erhält als Lohn den Preis des 'Gelehrten'. Wer die ursprünglichen Teile kennt, wird sich schnell im Basteluniversum orientieren können. Entweder der Erschaffer orientiert sich nah an den physikalischen Gesetzen oder setzt diese vollkommen außer Kraft. So kann man Level/ Arenen konzipieren in denen die Akteure nur beim Start den Boden berühren und sich ansonsten nur per Greifarm ähnlich wie Tarzan oder Spiderman an höheren Objekten entlang hangeln. Alle anderen gehen Schritt für Schritt vor; Strecke kreieren, Gelände gestalten, Abkürzungen integrieren, Waffen/ Sprungbretter platzieren und zum Schluss Start und Ziel markieren. Wenn dann der Testlauf funktioniert hat, hat man das Anfangsstadium erreicht. Die unendlichen Varianten sind Traum und Albtraum zugleich, man möchte die Entwickler förmlich verfluchen (positiv gemeint), da die schiere Auswahl, den menschlichen Verstand fast übersteigt


Review
 | Sackboy hat jetzt den Führerschein...

...und macht Fahrlehrer Mario Konkurrenz!
Little Big Planet Karting hat mich wirklich überrascht. Die exzellente Steuerung der Karts, kombiniert mit dem doch leicht taktisch angehauchten Waffensystem und die wunderschön gestalteten Rennkurse/ Kampfarenen, in denen einem die Kreativität der Entwickler förmlich in Verzückung versetzt, katapultieren Little Big Planet Karting auf einen der vorderen Plätze im Fun Racer Bereich. Vor allem der Rennstreckeneditor ist so genial geraten, auch wenn er sehr viel Übung erfordert, dass dem Käufer keinen Grenzen gesetzt sind, seiner Phantasie freien Lauf zu lassen und diese dann mit anderen Kreativen zu teilen. Die Idee von Little Big Planet wurde hier sehr gut in ein Rennspiel transportiert und machen den Titel mit den ganzen verrückten Einfällen, dem Community Gedanken & der tollen Grafik zu einer echten Perle im Fun Racer Bereich. Gute 4 von 5 Punkten in Flensburg.

  -  Daniel Schulte-Krumpen



Links:
Metakritik  

Share |
0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|3 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts