Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
06. Juli 2012
Review
  EVERYBODY'S GOLF
  [ PlayStation Vita ]   

EVERYBODY'S GOLF Ich muss mal etwas loswerden:
Ich mag Sonys neuestes Handheld. Freilich, die Anzahl an interessanten Spielen scheint erschreckend niedrig, aber alles in allem bin ich von der Startphase und den erscheinenden Titeln wesentlich angetaner als am Anfang des 3DS, wo Spiele wie Steel Diver zum Vollpreis jeden hartgesottenen Spieler erschreckten.

Das ich Sonys Jüngste so liebe liegt nicht nur an der guten Ergonomie, ordentlichen Akkulaufzeit, dem brillanten Display und dem Downloadshop (der im Gegensatz zum Nintendo 3DS von Anfang an verfügbar war) sondern vor allem an einem Spiel: Everybody's Golf!

Gefährlich: Feuerwerksraketen im Sommer können Waldbrände auslösen!

Everybody's Golf ist - oh Wunder - ein Golfspiel und auch nicht die erste Auskopplung der in Japan sehr erfolgreichen Serie. Wer jetzt schon gelangweilt abwinken will sollte damit besser warten, denn Everybods Golf ist alles andere als eine staubtrockene Simulation, derer es gefühlt eh nur noch des Tigers Wutz gibt.

Nein, Everybody's Golf kommt seit jeher in liebenswerter, Manga artiger Knuddeloptik, ähnlich wie auch ein Pangya Golf. Im Gegensatz zu Letzt genannten verbindet es aber den freundlichen Stil mit einer hervorragenden Spielbarkeit und simulationsgenauer Präzision, wie man sie nicht erwarten würde... bei den Schlägen versteht sich, nicht unbedingt bei den mit furchteinflößenden Hindernissen bestückten Kursen.

So bietet Everybody's Golf nicht nur eine Reihe sympathischer Charaktere, die man mit (viel zu niedrigen) Preisgeldern nach Lust und Laune einkleiden kann; sondern auch mit unterschiedlichen Fähigkeiten, deren Sympathie und deren Können gesteigert werden will - was zusätzliche Spezialschläge bringt. Die Qual der Wahl hat man auch wie man schlägt, denn jede bekannte Schlagsteuerung hat ihren Weg ins Spiel gefunden und kann ebenfalls nach freigespielt werden.
Spieltechnisch bietet die Vita-Version auch ein paar Plattform-Spezielle Möglichkeiten. So gibt es neben vielen Spielereien z.B. die Option über das Rear-Touchpad mit den Fingern Entfernungen auf dem Rasen zu messen, um Schläge besser planen zu können.

Was kostet die Blondine aus Fenster Sieben?

Im Ingame Shop gibt es neben Kleidungssets, Schlägern, Bällen, Artworks und Musikstücken auch Avatar Items. Mit denen kann man sein kleines Online Maskottchen gestalten. Ist man im Netz gibt es nämlich u.a. die Möglichkeit der (asynchronen) täglichen Turniere. Sprich, man spielt eins oder mehrere von 3 täglichen Turnieren (9 oder 18 Loch unter verschiedenen Bedingungen und Plätzen) und sieht am Ende jeden Loches wie man im internationalen Vergleich steht. Das finale Endergebnis erfolgt dann am nächsten Tag. Das ist kompetitiv ohne sich über sich ausloggende Mitspieler ärgern zu müssen oder darauf warten zu müssen, dass diese ihre Bahn beenden - Grandios!
Was man nicht im Ingame Shop kaufen kann sind Kurse. Die wollen freigespielt werden in diversen Turnierreihen, die jeweils von einem Einer gegen Einen Match gekrönt werden. Letzterer 'Endgegner' kann danach auch im Shop erworben werden.

Drag the Ball(s)!

Grafisch ist das Spiel zuckersüß und technisch bringt die PSVita-Version die Knuddel-Figuren angenehm plastisch auf den Schirm, wie auch schon auf der PS3. Herzallerliebst sind dabei auch die verschiedenen Animationen der Charaktere bei Erfolg oder Misserfolg die mir durchgehend ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert haben. Musikalisch hat das ganze Arcade Charme in den Menüs mit etwas ruhigeren Klängen auf dem Grün. Einzig meckern kann man die vielleicht über eine gewisse Unschärfe die auf manchen Einblendungen liegt, die irgendwie den Eindruck machen, als wollte man ihre Hochskalierung vertuschen. Außerdem flackern die Schatten vielleicht ein paar Mal zu oft vor sich hin.


Review
 | Wer das nicht mag, hat kein Herz!

Um Everybody's Golf zu mögen muss man kein Golffreund sein. Man muss nicht einmal Sportspiele mögen, zumindest schließe ich das daraus, dass dies eigentlich eines meiner Hassgenres ist und mich Everybody's Golf dennoch begeistert. Nein, es ist einfach die Strategie, das planen, gepaart mit ein bisschen Timing und enorm aufgewertet durch die wunderschöne Optik und den herausfordernden asynchronen Mehrspieler-Modus. Everybods Golf ist DAS ideale Handheld Spiel zum Launch, denn man kann es jeden Tag - und sei es nur für ein paar Minuten - rausholen und Spaß haben. Ein entspanntes Turnier kurz vor dem Schlafengehen im Bett, oder eine Online-Kräftespiel auf dem Lokus? Alles drin und jetzt spätestens mit der Preissenkung der PSVita-Launchtitel ein absolutes Must-Have!

  -  DS_Nadine



Links:
Metakritik  

Share |
0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|2 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts