Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
18. Juni 2012
Review
  TIGER WOODS PGA TOUR 13
  [ 360 / PS3 ]   

TIGER WOODS PGA TOUR 13 Die neue Golfsaison hat begonnen und siehe da, seit einigen Wochen steht in den Verkaufsregalen der Konsumtempel ein 'ganz heißes Eisen' und versucht uns den Freizeitsport der Reichen & Schönen näher zu bringen. Auch wenn vom Glanz des Tigers, seit der Veröffentlichung seiner sexuellen Vorlieben durch die unzähligen Geliebten, nichts als ein kleiner Schimmer übrig geblieben ist, so bleibt Tiger Woods doch weiter als Marke bestehen. Obwohl die Erfolge in den letzten Jahren sehr überschaubar waren, zieht sein Name immer noch Millionen von Golfinteressierten an, ähnlich wie 'Iron' Mike Tyson beim Boxen jede Arena füllen würde. Nur so ein Werbedeal mit dem farbigen Superstar kostet Geld, viel Geld. Also muss jedes Jahr ein neues Spiel auf den Markt geworfen werden, um in die schwarzen Zahlen zu kommen, ansonsten werden die Aktionäre sauer.

Vielleicht schafft's Oranje ja hier über die Vorrunde!

Die Menüdarstellung ist erst mal gewöhnungsbedürftig. Für EA Verhältnisse sehr unübersichtlich und viel zu viele Unterverzeichnisse. Beginnen wir zuerst mit 'Play now', wo einem 36 Kurse zur Auswahl (bzw. zur Freischaltung) stehen, aber nur sehr wenige auch direkt anspielbar sind. Danach darf man sich die Spielart aussuchen und der Spieler hat die Qual der Wahl. Stroke Play, Match Play, Skins und Bingo Bango Bongo sind nur einige der knapp ein Dutzend Spielvariationen. Ob offline, online oder auch Multiplayer 2-4 Player, hier ist alles vertreten, leider mit nur wenigen Unterschieden. Dann lieber nur die Hälfte an Spielarten, dafür aber großen Golfsport. Jetzt darf endlich der Golfer nominiert werden. Neben Tiger Woods sind etliche Prominente dabei, welche aber in deutschen Gefilden kaum jemand kennt. Leider ist unsere deutsche Nr. 1 nicht dabei, ich meine nicht Bernhard Langer, sondern Martin Kaymer.
Nun kann das Spiel beginnen. Auch ohne die Anleitung gelesen zu haben oder einen Vorgänger gespielt zu haben, ist man schnell mit der Grundsteuerung vertraut. 'Total Swing Control' via Analogstick, Schlägerwahl, Blickwinkel, Ausholen, Tipps vom Caddy oder auch das Putten aus dem Bunker, alles funktioniert einwandfrei und wird übersichtlich auf dem Bildschirm dargestellt. Ob Anfänger oder Profi, hier wird für alle etwas geboten. Hilfssteuerung, Windrichtung, Rasenvertiefungen oder auch Gefälle, alles hat Auswirkungen auf den Erfolg. Je weniger Unterstützung ihr auf dem "Grün" in Anspruch nehmt, umso mehr Punkte erhaltet ihr für eure Siege. Aber Vorsicht, jeder Fehler wird sofort bestraft. Einige Male habe ich vor lauter Frust in mein virtuelles Eisen gebissen.

Ein tolles Extra ist die 'Tiger Legacy Challenge', wo ihr alle wichtigen Stationen (werden nach und nach freigeschaltet) dieses Ausnahmesportlers nachspielen könnt. Angefangen vom Kleinkind und ersten Versuchen den Ball in den Swimming Pool zu schlagen, den ersten Hole-in-One, über Auftritte in einer Game Show, wichtige Erfolge als Junior/ Profi und natürlich seinen ersten großen Titel. Auch Dinge, welche in der Zukunft (19 Major Titel? und weitere Rekorde) passieren könnten, sind hier schon nachspielbar!!! Nette Sache, ca. 50 Herausforderungen die Spaß machen und einen für etliche Stunden bei Laune halten.

Natürlich könnt ihr im Carreer Modus auch wieder euren eigenen Golfer kreieren. Hier kann man sich austoben und die wildesten Kreaturen und natürlich auch Golfer erschaffen. Aber leider sind reale Darstellungen vom Ebenbild oder von Freunden nicht so detailliert möglich, wie es z.B. beim aktuellen Fifa Street der Fall war. Schade. Wie gewohnt kann man jetzt seine Karriere starten und beginnt als Anfänger bei kleineren Turnieren und arbeitet sich langsam nach oben, bzw. schaltet anspruchsvollere Kurse frei, bis man endlich ein Major Turnier gewinnt.
Des Weiteren gibt es die Rubriken 'Course Mastery' und 'Skills Challenge', welche nur online anspielbar sind und mangels Online-Pass nicht getestet wurden.

Dezent steril...

Zur Optik des Spiels, die graphische Darstellung des Spiels könnte besser sein. Die Kurse sind ganz nett gestaltet, aber wenn außer ein paar festgenagelten Zuschauern, vereinzelten Bäumen, der Golfer mit leicht flatternden Hemd im Wind und dem 'Green' selbst, kaum eine anspruchsvolle Programmierung von Nöten wäre, erwarte ich im HD Zeitalter doch wenigstens eine tolle Auflösung ohne Kantenflimmern. Leider wurde hier, vielleicht aus zeitlichen Gründen, schlampig gearbeitet. Auch die Golfer selbst, vor allem Tiger Woods, wirken doch relativ emotions- und farblos, markante Eigenschaften sucht man vergebens. Zur Atmosphäre ist zu sagen, die Hintergrundmusik (leise besinnliche Klänge) des Menüs, die zurückhaltenden englischen Kommentatoren, das Raunen oder Jubeln des Publikums erzeugen ein typisches Umfeld, wie man es aus dem TV kennt.

ROT-ation!!!

Habe ich was vergessen? Ja! Neben den Online Bereich, gibt es zusätzlich den Abschnitt 'Country Clubs' (nicht getestet), wo ihr einen eigenen Golfclub gründen könnt. Des Weiteren gibt es die Einstellungen, 'My Golfer' und natürlich den 'Store', wo ihr vielerlei wichtige und unnütze Dinge kaufen könnt, welche früher bei jedem Game umsonst waren. Man zahlt viel Geld für wenig Spiel, da sollte EA ernsthaft seine Verkaufsphilosophie überdenken.


Review
 | Der Tiger hat noch Milchzähne

EA ist (mangels Konkurrenz) eine ganz nette Simulation gelungen, die hier und da noch in den Kinderschuhen steckt. Graphisch ist eindeutig Platz nach oben, Kurse und Zuschauer sollten bei der nächsten Version unbedingt 'aufgepimpt' werden. Auch ein deutsches Menü wäre von Vorteil, um den deutschsprachigen Raum besser zu bedienen. Die Ladezeiten könnten etwas kürzer sein, aber die Steuerung ist exzellent (nur das Putten sollte verbessert werden) und die Atmosphäre des Golfsports gut rübergebracht. Kurzum: Nichts für Zwischendurch, aber für wahre 'Vollblut' - Golfer eine Anschaffung Wert. Für reine Offline Spieler nicht zu empfehlen. Deswegen gute:

  -  Daniel Schulte-Krumpen



Links:
Metakritik  

Share |
0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|3 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts