Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
13. April 2012
Review
  FIFA Street
  [ 360 / PS3 ]   

FIFA Street Hallo!

Ich darf mich kurz vorstellen. Mein Name ist Lionel Messi und ich bin hauptberuflich Fußballprofi beim FC Barcelona. Jetzt werden sich einige von euch fragen: Ist der nicht eigentlich für Pro Evolution Soccer bei Konami unter Vertrag? Falsch gedacht. Mein Kontrakt ist ausgelaufen und so bin ablösefrei zu EA gewechselt, für ein gutes Handgeld versteht sich. Zur Vorbereitung auf meine erste Spielevorstellung, habe ich mir erst mal die alten FIFA Street Teile zur Brust genommen und war ehrlich gesagt wenig begeistert. Gewöhnungsbedürftige Steuerung, kunterbunte Graphik, un-realistische Tricks (selbst für mich) und wenig Abwechslung in der Modi Auswahl. Kurz um: Wenig FIFA für viel Geld! Langsam bekam ich Angst, dass vielleicht mein guter Name darunter leiden könnte, wenn das neue FIFA Street als Neuerung nur mein Gesicht auf dem Cover hätte. Aber als dann Mitte März das Testmuster bei mir in Barcelona eintrudelte, fiel mir doch ein Stein vom Herzen. EA hat mich nicht enttäuscht. Aber der Reihe nach.

Von Halo geklaut: Red vs. Blue

Beginnen wir mit dem wichtigsten, der Spielbarkeit. Die Steuerung hat EA völlig neu konzipiert. Waren früher verdrehte Finger an der Tagesordnung, so ist es jetzt kinderleicht mit wenigen Tastenkombinationen alle möglichen Tricks zu vollführen und ganz nebenbei, natürlich auch Tore zu erzielen. Profis sei gesagt, einige Tricks erfordern weiterhin Geschick und viel Übung. Aber Anfängern wird der Einstieg schon ziemlich leicht gemacht. Erste Kabinettstückchen gelingen schon nach kurzer Zeit. Auf fast übermenschliche Fähigkeiten wurde komplett verzichtet, was sicherlich einer der größten Kritikpunkte der Vorgänger war und so das Spiel wieder zum echten Straßenfußball zurück bringt. Tricks, welche die Gesetze der Schwerkraft ins Absurdum führen, gehören der Vergangenheit an. Realismus ist die neue Vorgabe, welche die Entwickler auch sehr gut umgesetzt haben. Es ist einfach schön anzusehen, furiose Dribbelmanöver, coole Passkombinationen und sehenswerte Tore zu zelebrieren. Ich habe alle Tricks schon mal ausprobiert, entweder beim Training oder im Spiel, zuletzt auch im deutschen TV auf Sat 1/ Sky in den zwei denkwürdigen Champions League Partien gegen Bayer 04 Leverkusen. Einzig und alleine die KI fällt aus dem Rahmen. Simple Dinge wie ein Doppelpass über 5 Meter scheitern häufig an der Unfähigkeit des Computers. Hätte ich solche Mitspieler bei meinem Club in Barcelona, hätte ich noch nie einen Titel geholt. Auch die Torhüter halten doch zu oft die 'unhaltbaren' Dinger.

Die Modi Auswahl wurde auch überarbeitet. Entscheidet man sich für 'Ab auf den Asphalt', um schnell ein Spielchen zu machen, hat man die Wahl ein 5er Teams, Panna- Regeln (nicht nur Tore, sondern auch Tricks verändern den Spielstand), Futsal (ohne Bande in großen Hallen), Letzter Mann oder ein benutzerdefiniertes Spiel zu starten. Vieles ist aus den Vorgängern bekannt, aber das Spielchen 'Letzter Mann' (sobald man ein Tor erzielt, verliert das eigene Team einen Spieler; Ziel des Spiels ist es, keinen Spieler mehr auf dem Feld zu haben) ist das genialste von allen Variationen. Habt ihr euch entschieden, stehen erstmals auch die Mannschaften der ersten Ligen aus Deutschland, Italien, Spanien, USA, Frankreich und England, sowie Nationalmannschaften mit allen Lizenzen zur Auswahl (aber nur die ersten Ligen dieser Länder). An Austragungsorten wurde nicht gespart. Je nachdem was ihr schon freigespielt habt, rollt die Kugel in der Halle, auf einer Brücke, auf dem Dach eines Wolkenkratzers, vor Notre Dame, im Hinterhof oder auch unter einer Eisenbahnbrücke.

Danach kommt die World Tour, die entweder offline oder online zu spielen ist. Diese untergliedert sich in 4 Stufen, welche nach und nach freigeschaltet werden. In der Regional Stufe sind drei kleine Events zu bestehen und ein Stufen Turnier. Danach gelangt ihr in den Nationalen Bereich, wo eine größere Anzahl an Turnieren und Events (Panna, Futsal, 3vs3, Freestyle, 'Wer als erster 5 Tore schießt') absolviert werden müssen. Ziel ist es, durch Turniersiege (jeder Sieg bringt Punkte) unter die ersten 8 der Rangliste zu gelangen und sich so, für das große Turnier in Berlin zu qualifizieren. Die dritte Stufe eröffnet euch Europa und Ziel ist es, sich für die Europameisterschaft in London zu qualifizieren. Erst im vierten und letzten Bereich erreicht ihr dann die eigentliche World Tour, wo es dann heißt: 'Wer wird (Futsal-)Weltmeister in Rio?' Der Anreiz ist hier natürlich auch, alle Events und Turniere auf allen Schwierigkeitsstufen (Bronze, Silber, Gold) zu meistern und somit Austragungsorte, besondere Teams und natürlich Klamotten & Schuhe (Puma, Nike, Adidas oder Umbro) für euer Team freizuschalten. Gleichzeitig erhält eure Truppe Stilpunkte für erzielte Tore oder Tricks, um eure Spieler aufzuleveln und neue Tricks freizuschalten.

Wegen Smog-Problemen ratsam: Spielen in luftiger Höhe

Nächster Menüpunkt ist der Online-Bereich, den ich aufgrund mangelnden Online-Freischaltcode nicht getestet habe. Unter 'Mein Team' könnt ihr eure 10 Männer Truppe zusammenbasteln, an den Attributen rumpfeilen oder individuell einkleiden. Diese Option steht aber auch in den Bereichen 'Ab auf den Asphalt' und World Tour jederzeit zwischen den Spielen zur Verfügung. Zum Schluss kommt die Trainings Area, wo ihr euch mit der Steuerung/ Beweglichkeit und den Tricks vertraut machen könnt.

Ihr spielt in den schönsten Arealen der Welt... und hier.

Die Präsentation bei EA ist tadellos. Stylisch animierte und gut sortierte Menüs, sorgen für einen guten Überblick. Die Spieler sind fast so gut wie beim großen Bruder FIFA modelliert, d.h. man erkennt schon ob Robben oder Ribery am Ball ist. Die Spielorte sind abwechslungsreich; jeder größere Event wird mit einem kurzen Einspieler vorgestellt. Egal ob in New York, Shanghai, Dubai, Amsterdam, St. Petersburg oder auch Münster; die Hallensprecher, Zuschauer, Kamerawinkel, sowie Lichteffekte und natürlich die fetzige Hintergrundmusik lassen keine Wünsche offen. Sicherlich wäre graphisch mehr drin gewesen, die Musik hätte ein wenig mehr Abwechslung erfahren und die Stadionsprecher ein größeres Vokabular erhalten können. Schwerpunkt der Entwickler war ja - Gott sei Dank - die Steuerung und die zu erlernenden Tricks. Trotzdem sind diese Dinge sehr schön verpackt.


Review
 | Wo Messi draufsteht, ist auch fast ein Messi drin

Nun sage ich in Deutschland nicht nur: 'Sky ist Fußball.', sondern auch: 'FIFA Street ist Fußball.' EAs Straßenfußball hat mich begeistert. Tolle, aber vor allen Dingen, realistische Tricks & Animationen, unzählige und auch fordernde Modi, alle wichtigen Ligen der Welt zur Auswahl und eine tolle Präsentation, verhelfen dem neuesten Update zu einem gelungenen Neuanfang. Graphisch wäre mehr möglich gewesen, auch die KI raubt einem gelegentlich den letzten Nerv und beim nächsten Mal bitte mehr Abwechslung bei der Auswahl der Hintergrundmusik. Ansonsten: 'EA, ihr seid auf dem richtigen Weg.' Als Fußballinteressierter vergebe ich gute 4 von 5 Sternen.
Gruß Euer Messi

PS: Vielleicht sehen wir uns ja demnächst auf dem Platz oder online wieder, wenn mir EA doch noch einen Online Code zuschickt.

  -  Daniel Schulte-Krumpen



Links:
Metakritik  

Share |
0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|2 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts