Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
26. März 2012
Review
  TEKKEN 3D - PRIME EDITION
  [ Nintendo 3DS ]   

TEKKEN 3D - PRIME EDITION Namcos Prügelklassiker schlägt nun mit seiner eisernen Faust auch auf Nintendos neuem Handheld zu - in 3D. Für Kenner der Reihe gibt es ein paar kleine, aber keine wirklich großen Überraschungen, wobei Karate-Opa Heihachis Zeitsprung zu jungen Jahren, zu ersten Irritationen führen kann. Grund genug in dem neuesten Ableger nur eine lieblose Handheldumsetzung zu sehen?

Der erste Blick in das Hauptmenü sorgt ebenfalls für Irritation, da den Fans direkt der nicht vorhandene Storymode ins Auge springen dürfte. Hier hat Namco sich anscheinend ganz auf die Wurzeln eines Beat-em-Up besonnen und im Spiel selbst keine Geschichte eingebaut, sondern das Hauptaugenmerk auf die Kämpfe gelegt. Dies führt auch dazu, dass Charaktere nicht erst freigespielt werden müssen, sondern bereits von Anfang an die beeindruckend große Spielerpalette verfügbar ist. Ob dies ein Vor- oder ein Nachteil ist wird die Spielergemeinde wohl in zwei Lager spalten.

Schröder hätte einen noch verklagt: Da hat sich doch einer die Haare gefärbt!

Ansonsten bemüht Tekken 3D sich sehr darum die Möglichkeiten der tragbaren Konsole auszuschöpfen. So ist es über die Drahtlosinternetverbindung jederzeit möglich gegen Freunde oder auch Fremde in der ganzen Welt anzutreten. Auch der Schrittzähler und die Implementierung von Streetpass um neue Maps freizuschalten gefallen.

Die Darstellung ist sehr detailliert und lässt sich auch in 3D relativ gut ansehen, wenn man es einmal geschafft hat es für die eigenen Augen passend einzustellen. Zu langes Spielen in diesem Modus führt allerdings doch zu Kopfschmerzen, da es bei solch actiongeladenen Spielen meist schwer fällt die Konsole ruhig zu halten.

Letzteres resultiert allerdings nicht nur daraus, dass sehr schnell viele Tasten gedrückt werden müssen, sondern auch daraus, dass der 3DS, im Vergleich zu einem Playstation-Gamepad, eher schlecht in der Hand liegt und es so manchmal schwer fällt die Tasten passend zu drücken. Serien-Fans werden sich allerdings darüber freuen dass der Großteil der mühsam auswendig gelernten Combos und Tricks noch gleich ist.

Nicht nur mit roher Gewalt einen auf die Rübe...

Ein interessantes Feature, von dem viele Tekken-Spieler in der Vergangenheit geträumt haben dürften, ist die Möglichkeit auf dem Touchscreen im Unteren Bildschirm, bis zu 4 Tasten mit beliebigen individuellen Techniken zu belegen. Hiervon sind lange Combos zwar leider ausgenommen, doch ermöglicht es so allen Spielern schwierige Techniken, bei denen man sich sonst fast die Finger brach, durch einen einzigen Druck auf den Touchscreen durchzuführen.

...sondern auch Akrobatik vom Feinsten!

Erwähnenswert ist auch der mitgelieferte Film den man sich im Hauptauswahlmenü anschauen kann und der die Geschichte rund um die aktuellen Ereignisse im Tekken-Universum beleuchtet. Dies ist kein vollwertiges Substitut für einen Story-Mode, aber doch zumindest eine Interessante Variante in der man passiv zuschauen kann. Auch dieser ist in 3D genießbar.


Review
 | Beim Kaffee hats geklappt,...

...aber nicht alles ist besser als 2-go!
Auf Grund des fehlenden Story-Modes und der daraus resultierenden nicht-Notwenigkeit Spieler freizuspielen wird dieses Tekken Spieler sicherlich nicht wie früher, für Stunden am Stück an die Konsole fesseln, doch erfüllt es sicherlich den Anspruch den ein Spiel diesen Genres auf einer tragbaren Konsole haben sollte. Es ist schnell möglich einzusteigen und es kann die eine oder andere Bus- oder Zugfahrt sehr kurzweilig gestalten. Im übrigen können schwächere Spieler so ein bisschen heimlich trainieren bevor sie das nächste mal daheim gegen Freunde antreten. Aber genau diesen ursprünglichen Anspruch kann ein solches Spiel nicht erfüllen, die klassischen "Männerabende" bei denen man mit einer Kiste Bier und ein paar Freunden zu Hause sitzt und sich gegenseitig bei Tekken vermöbelt und zeigt was man drauf hat. Ich als Tekken-Spieler erster Generation war wegen den genannten Defiziten nicht vollends begeistert, aber für einen ersten Einstig ist es sicher nicht schlecht. Dennoch werden Fans der Reihe sicher eher Enttäuscht sein. Der große Platz auf dem Modul, welcher für den Film drauf gegangen ist, hätte vielleicht lieber in einen schön gestalteten Spielmodus investiert werden sollen, bei dem man wie früher darauf gespannt ist wie das Turnier wohl ausgeht. Von mir gibt es wegen all gute:

  -  Kevin O'Sullivan


Review
 | Namco hat wohl gerade einen Lauf!

Was ist eigentlich mit Namco los? In One Piece Unlimited Cruise SP auf dem 3DS streicht man quasi das halbe Spiel, Ridge Racer auf der Vita hat lächerliche drei Strecken und Tekken 3D - Prime Edition hat nicht mal einen Arcade oder gar Story Modus. Für Solo-Spieler hält lediglich ein Survival Modus her. Dafür punktet zwar die stattliche Kämpferzahl von 40 Charakteren (die Meiner Meinung nach etwas steril und undetailiert wirken) und immer flüssiger Bildrate, auch in 3D, aber dennoch: Der 3DS ist keine Konsole für Beat'em Ups. Attacken fallen fummelig aus und wackeln zerreißt das 3D Bild. Die aus Super Street Fighter IV 3D Edition bekannten 4 Touchscreen Combos, schaffen immerhin ein wenig Abhilfe. - Tekken 3D mag der beste kompetitive mobile Prügler sein, das wage ich nicht zu beurteilen, Solo-Spieler die einfach nur ein feines Prügelspiel wollen, besorgen sich aber lieber Dead or Alive: Dimensions, mit Tonnenweise freispielbaren Kram, schönerer Optik und einem tollen Story-Modus. - Btw: Story gibt es in Tekken 3D dann doch, wenn auch nur in Form des mitgelieferten Films. Der ist aber, für eine Prügelspielverfilmung, ordentlich geraten und hat einen angenehmen, meist subtilen 3D Effekt.

  -  DS_Nadine



Links:
Metakritik  

Share |
0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|2 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts