Hintergrund
Logo
Cast
twitter facebook rss feed flattr
Wunschzettel english
Startseite   Comics   blog   extras   shop   portfolio Datenschutzerklärung  /  Impressum
Blog Archiv
12. Januar 2012
Review
  MARIO KART 7
  [ Nintendo 3DS ]   

MARIO KART 7 Nintendo macht ernst: nach einem wie gewohnt eher schlappen LineUp zur Veröffentlichung einer neuen Konsole - in diesem Fall des Nintendo 3DS - kommen, nach nun 6 Monaten seit dem Erstverkaufstag der Hardware, die ersten Schwergewichte unter den Software-Titeln. Dabei wird Mario Kart 7 das Weihnachtsgeschäft für den Branchenriesen aus Japan auch hier in Deutschland mächtig ankurbeln. Wir sagen euch, warum...

Mario Kart 7 für Nintendo 3DS ist ein sogenannter FunRacer. Mit vielen bekannten Charakteren aus der SuperMario-Welt als anwählbaren Fahrern fetzt man mit im Laufe des Spiels zu verbessernden Karts (fleissig Münzen sammeln!) über kunterbunte, abgedrehte Pisten. Dabei gilt es Items aufzusammeln, mit denen man für kurze Zeit die eigene Leistung verbessert oder die man gegen seine Gegner anwenden kann, um diese von der Bahn zu kegeln oder in der Sicht bzw. der Geschwindigkeit zu beeinträchtigen. Durch Driften in den Kurven gewinnt man zusätzlichen Speed. Ein erfolgreich gestalteter Pokal, bestehend aus vier aufeinander folgenden Rennen, schaltet den nächsten Wettbewerb frei. Die drei unterschiedlichen Leistungsklassen im Spiel (50, 100 und 150 ccm) sind dabei sofort anwählbar.

Sieht in Bewegung noch ein ganzes Eckchen Hübscher aus!

Die Karts steuern sich wunderbar einfach und intuitiv. Auch videospielungeübte Normalmenschen (die gibt es!) kommen sehr schnell mit der Steuerung zurecht. Die richtige Nutzung der Items und 'geheimen' Nebenstrecken und Abkürzungen erfordert jedoch Spielpraxis, Experimentierfreude und damit etwas Zeit.

Im Gegensatz zu den mauen 3D-Aufgüssen von Zelda oder dem Spaß-Flugspiel Pilot Wings Resort erwarten uns im neuen Mario Kart echte Neuerungen:
- Zum einen hat es 16 neue Kurse, die es in 3 Klassen zu meistern gilt; dazu kommen 16 Strecken, die aus den bisherigen Versionen für die diversen Nintendo-Konsolen bekannt sein können (dazu muß man natürlich auch alle gespielt haben - und wer hat das schon?) und optisch gebessert und mit neuen Zusatzwegen und Abkürzungen versehen wurden.
- Die Karts entfalten bei Bedarf Flughilfen und können nun auch fliegen.
- Erstmals gibt es nun auch eine Fahrer-/ Ego- Ansicht (die - kombiniert mit der 'Bewegungssteuerung' - ein ganz neues Fahrgefühl vermittelt).
- Mit Mario Kart 7 bietet Nintendo neben den bekannten, lokalen StreetPass-Optionen echtes, weltweites OnlineGaming.

Mario Kart trumpft immer schon mit seinen Mehrspieleroptionen (lokal z.B. bis zu 7 Mitspieler bei nur einem Spielmodul bei eingeschränkter Charakter- und Kursauswahl). Die werden nun in Teil 7 durch die Nutzung des Internet richtig üppig, extrem spielspaßfördernd und auf lange Zeit motivierend. Unter anderem kann man gegen seine 'Freunde' (so sie online sind) oder Spieler aus der ganzen Welt in diversen Wettbewerben der Kategorien 'Rennen' oder 'Luftballonzerstörungsschlachten' antreten. Dabei kommt mein im Spiel verbessertes Fahrzeug und - so gewünscht - mein individuell gestalteter Mii-Charakter zum Einsatz.

Die neue Cockpit-Ansicht funktioniert leider nur mit Bewegungssteuerung.
Wer da die Übersicht behalten will läßt den 3D Modus besser ungenutzt.

Die Kommunikation mit den anderen Spielern beschränkt sich auf vorgefertigte, anwählbare Standardsätze. Die eigenen Leistungen werden mit Punkten belohnt, deren Stand angezeigt wird. Top-Fahrer werden bei der Auswahl der Online-Wettbewerbe angezeigt.

In Mario Kart 7 heißt es: Zu Lande, zu Wasser und in der Luft!

Nach dem 3D-Remake von Zelda - Ocarina of Time (ActionAdventure) vor einigen Wochen stellt das Spaß-Autorennen Mario Kart 7 neben dem gleichzeitig erscheinenden SuperMario 3D Land (Jump & Run) die dritte Säule des hauseigenen Erfolgs bei Nintendo dar, die nun für den 3DS (wieder) errichtet wurde.


Review
 | Weltweiter Fahrspaß vs. wenig Innovationen

Mario Kart 7 fährt sich wie Mario Kart, Mario Kart 7 sieht (auch in 3D) aus wie Mario Kart und Mario Kart 7 macht Spaß wie Mario Kart! Und bietet neben 16 neuen, tollen Kursen diverse neue Mehrspieleroptionen (bei vorhandenem WLAN- Internetzugang). Aber allein Letzteres ist ein echter Kaufgrund für Spieler, die auch andere, ältere Versionen des weiterhin weltweit besten FunRacers ihr Eigen nennen.
So bleibt mir auch bei diesem (feinen) Titel von Nintendo das Gefühl, nur den Aufguß eines erfolgreichen Spiels zu daddeln. Darum gibt es auch 'nur' leicht angekratzte fünf Sterne.

  -  Peter Schaaff


Review
 | Kurz vor der Bekehrung

Ich gebe es ja zu, ich war noch nie ein großer Fan des dickbäuchigen Klempners und Mario Kart habe ich schon mal gar nicht gespiel; zu jener Zeit war ich mehr mit der Lotus Rennspiel Trilogie auf meinem Amiga CD32 beschäftigt. Die Geschichte gibt mir recht… nicht. - Nachwievor bin ich kein Freund von kunterbunten Fun-Racern, jedoch hat das Testmuster den Effekt gehabt an einem Tag 3 Batterieladungen zu ziehen, keinerlei 3D bedingte Kopfschmerzen zu verursachen und viel zu spät beim eingeplanten Tester einzutrudeln. Da es mein erstes Mario Kart ist, das ich länger als 5 Minuten gespielt habe, habe ich natürlich auch Peters Abnutzungseffekt nicht. Für einen 'Kauf' fehlt mir persönlich noch ein Story-Modus, aber von meinen Vorlieben (die hier auch nicht wirklich ins Genre reinpassen) abgesehen bin ich vom dargebotenen wirklich angetan.

  -  DS_Nadine


Links:
Metakritik  

Share |
0
Eure Meinung
Schreib mal wieder
Name*:
E-Mail*:
Webseite:
Nachricht*:
*Pflichtfeld - (Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Erscheinungsjahre
Alle Blogposts 2017|2 Posts
Alle Blogposts 2016|7 Posts
Alle Blogposts 2015|17 Posts
Alle Blogposts 2014|26 Posts
Alle Blogposts 2013|38 Posts
Alle Blogposts 2012|40 Posts
Alle Blogposts 2011|83 Posts
Alle Blogposts 2010|78 Posts
Alle Blogposts 2009|41 Posts
Alle Blogposts 2008|20 Posts
Alle Blogposts 2007|13 Posts
Alle Blogposts 2006|20 Posts
Alle Blogposts 2005|16 Posts